Was ist eine Brüdergemeinde?

„Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen, denn einer ist euer Meister, der Christus; Ihr aber seid alle Brüder.“

Matthäus 23,8


Der manchmal missverständliche Begriff "Brüdergemeinde" leitet sich aus diesem Bibelwort ab. Brüdergemeinden sind keine Geheimorganisationen aus Männern, sondern ganz im Gegenteil ist es uns bis heute ein großes Anliegen, zu betonen, dass alle wiedergeborenen Christen als Kinder Gottes brüderlich miteinander verbunden sind. Der Name ist ein Erinnern daran, dass nicht Menschen, sondern Jesus Christus selbst die Spitze des Christentums bildet. 


Moderner formuliert: Jesus Christus ist unser Meister, wir alle aber sind Geschwister.


Sofern Sie sich genauer über die Brüderbewegung informieren möchten, empfehlen wir Ihnen folgenden Wikipedia-Artikel [Achtung: Externer Link].


Wie funktioniert die Gemeinde?

„Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet.“

2.Timotheusbrief 3,16-17


Wir verstehen die Urmanuskripte der Bibel als irrtumsloses Wort Gottes, die durch den Heiligen Geist bis heute ohne Fehler bewahrt wurden. Deshalb gilt die Heilige Schrift als Maßstab für Glauben und Leben, auch wenn uns bewusst ist, dass bei aller Hingabe an das Wort Gottes bei schwierigen Textstellen unterschiedliche Interpretationen möglich sind.


„Und sie blieben beständig, in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und in den Gebeten.“

Apostelgeschichte 2,42


Dieser Bibeltext bildet die Grundlage für die christlichen Kirchen und Gemeinschaften auf der ganzen Welt. Deshalb finden Sie die vier Elemente - Lehre, Gemeinschaft, Brotbrechen und Gebete – auch in unseren Gottesdiensten und Bibelstunden, der wöchentlichen Mahlfeier und den regelmäßigen Gebetsstunden, sowie gemeinsamen Ausflügen und Mittagessen wieder. 


Christliche Gemeinschaft besteht nicht in erster Linie aus Gebäuden oder Regelwerken, sondern aus Menschen, die Jesus Christus lieben und Ihm nachfolgen wollen. Wir verstehen uns als Lernende auf dem gemeinsamen Weg in die Herrlichkeit. Die Gemeinde bildet den Rahmen, damit die Mitglieder einen Ort des Lernens und des Wachsens in der Nachfolge Jesu haben.


Wir möchten durch Wortbetrachtungen in den Bibelstunden und durch die Predigten immer tiefer verstehen, wer Gott ist und wie wir leben sollen.


In der Mahlfeier und den Gebetstunden möchten wir Gott gemeinsam anbeten, indem wir Ihm die Ehre geben, aber auch darum bitten uns zu helfen, zu Seiner Verherrlichung zu leben. Vor allem in den Gebetsstunden richten wir immer wieder den Blick auf das Werk Jesu in der ganzen Welt.


Zudem fühlen wir uns verbunden mit allen Christen, die eine persönliche und lebendige Beziehung zu Jesus Christus teilen. Deshalb pflegen wir einen regelmäßigen Predigtaustausch mit anderen Freikirchlichen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern.


Wenn Sie fragend oder suchend sind, scheuen Sie sich bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.